Die Fadesse deines Referates – Drei Symptome der Langeweile

Neugier ist der Grundzustand der studentischen Existenz. Sie zu mehren, ist die Aufgabe eines jeden Referates. Woran erkennt man aber, dass der eigen Vortrag die Zeit ausdehnt?

Share on Facebook

Neugier ist der Grundzustand der studentischen Existenz. Sie zu mehren, ist die Aufgabe eines jeden Referates. Woran erkennt man aber, dass der eigene Vortrag die Zeit ausdehnt?

Fadesse’s Finest:

A. Fehlende Zwischenfragen
Will niemand unterbrechen und eine Zwischenfrage stellen, dann ist dein Vortrag möglicherweise boring. Zwischenfragen sind ein sicheres Anzeichen dafür, dass dein Vortrag auf Interesse stößt. Wissenschaft ist unhöflich und unbequem. Fragt jemand nach, dann folgt er dir.

Hast du Langeweile, dann klicke hier immer wieder rauf.

B. Dumme Fragen
Gelangweilte Kommilitonen schweigen. Wenn überhaupt, meldet sich jemand, der eine triviale oder unpassende Frage stellt. Ist das der Fall, dann handelt es sich um Höflichkeit statt um Neugier.

C. Körperlage
Sitzen die Kommilitonen aufrecht und leicht nach vorne gelehnt, dann hat man sie gebannt. Je bequemer die Sitzhaltung der Zuhörer, desto uninteressanter der Vortrag. Zappeln ist auch ein Symptom unerträglicher Ennui.

Schlagwörter: , ,


2 KOMMENTARE

    Kommentar
  1. 1
    Hans hat diesen Kommentar 10. November 2011 geschrieben| Permalink

    Hahaha… gut erkannt!

  2. Kommentar
  3. 2
    Max hat diesen Kommentar 19. Juni 2012 geschrieben| Permalink

    asd

Hier ist deine Meinung gefragt...

Deine E-Mail wird weder preisgegeben noch weitergehend verwendet.

 Copyright © 2008-2009 Stud-Blog. Alle Rechte vorbehalten | Stud-Blog | Basis: Fakeblog | Aenderungen:Stud-Blog.de