Archiv:
Oktober 2010

Bibliophilie geht unter die Haut – Literary Tattoos

Bibliophilie, die Liebe zum Buch, muss es sein, die Menschen dazu bringt, sich Gedichte oder literaturwissenschaftliche Begriffe in die Haut stechen zu lassen. Wer weiß? Auf jeden Fall gibt es Leute, die sich Literatur und Typographie tätowieren lassen. Die wohl ambitioniertesten Sammler sind die Leute von contrariwise. Deren Tattoo-Emporium ist einzigartig.   Flavorwire zeigt eine […]

Gruselstudium – Die vier spektakulärsten Grusel-OPs (ACHTUNG: EXPLIZITER MEDIZINISCHER INHALT)

Halloween steht vor der Tür, Zeit für Grusel. Es gibt an der Universität wohl nichts Gruseligeres als die Welt der Chirurgie. Wenn die Handarbeiter unter den Medizinern an die Arbeit gehen, dann ist das bisweilen gruseliger als jeder Horror- und Splatterfilm. Die Medizinabteilung bei Stud-Blog hat zu Halloween die vier grausigsten OP-Videos zusammengestellt. Grusel, Grauen, […]

Dance Your Ph.D. – Die Gewinner des AAAS Science Dance Contest 2010

Auch 2010 hatten die Gonzo Labs wieder die gesamte Wissenschaftsgemeinschaft dazu aufgefordert, ihre Doktorarbeiten in Form einer Tanzperformanz zu präsentieren. Im Gegensatz zur Publikation in einem der populären Wissenschaftsmagazinen, die klassische Variante der Wissenschaftsvermittlung, handelt es sich hier um eine individuelle und künstlerische Darstellung von wissenschaftlichen Ergebnissen durch den tanzenden Wissenschaftler selbst, eine ganz neue […]

Wissenschaft-Tarot – Ein Oxymoron für mehr Wissenschaft

Wissenschaft-Tarot? Der Begriff klingt wie ein Oxymoron, dienen derlei Kartensets doch eher divinatorischen Zwecken. Die California Academy of Sciences, ein Kollektiv aus Wissenschaftlern und Künstlern, hat nun ein von den Tarot-Traditionen völlig unabhängiges, sog. freies Tarot-Deck mit Wissenschaftsmotivik vorgestellt. Die Karten sollen natürlich nicht der Vermischung von Wissenschaft und Aberglaube dienen, sondern sollen Neugier für Wissenschaft wecken. Schön […]

The Social Network = The Scientific Community

Viele Studierende haben begeistert The Social Network, das erste erfolgreiche Filmdrama der New Economy, von Regisseur David Fincher gesehen. Gezeigt wird der heldenhaft-nerdiger Unternehmer-Typ der Internetära, der quasi im Alleingang das weltweit größte soziale Netzwerk entwickelt. Der Computercrack Mark Zuckerberg wird als schöpferischer Zerstörer stilisiert, der einen neuen Markt eröffnet und damit die traditionelle Wirtschaftsstruktur […]

Die „Vier-Gs-Strategie“ – Wie man der Kostolany der Wissenschaft wird

Wissenschaft ist spekulativ. Forschung ist eine auf Erkenntniserzielung durch Wissensveränderung gerichtete Tätigkeit. Die Ausnutzung temporärer Wissensunterschiede bestimmt wissenschaftliche Konkurrenz. Obwohl der Vergleich etwas hinkt, Forschung ist die Ausnutzung von Wissensunterschieden. Der Erfolg der eigenen wissenschaftlichen Publikation hängt von der Nachfrage des betreffenden Papiers, sowie von wissenschaftspolitischen und psychologischen Faktoren ab. Das Forschungsobjekt und die eingesetzten […]

Laborkrach zu Lo-Fi – Projekt Molecular Code

Laboratorien sind Zentren forscherischer Arbeit. Dabei kennt jeder Studierende das Problem externer Störquellen, die den Erfolg von Experimenten, Prozesskontrollen und Qualitätskontrollen jeder Zeit gefährden können. Die wohl nervigsten Störungen sind ärgerliche Laborgeräusche. Doch Geräusche von Sequenzern, Zentrifugen, Beta-Zählern, Luminometern, Versuchstieren etc. sind nicht nur Störquellen. Man kann diese lästigen Klänge mit etwas künstlerischem Geschick in […]

 Copyright © 2008-2009 Stud-Blog. Alle Rechte vorbehalten | Stud-Blog | Basis: Fakeblog | Aenderungen:Stud-Blog.de